17.
Feb.
 

 

Live -Reportageaktuell58

 

„Ist sozialer Aufstieg möglich in einem Land,
wo Kühe oft mehr wert sind als Menschen?“

 

Dieser Frage ging Carlotta Huber, mehrfach ausgezeichnete Fotografin aus Freiburg, bei ihrer Indienreise 2017 nach. Die 17-Jährige hielt mit ihrer Kamera alltägliches Leben in und rund um die Megacity Mumbai fest.

In einer eindrücklichen Bildschau wird Carlotta Huber über ihre Erfahrungen berichten.


„Indien extrem“,

03.März, 19 Uhr

im Strategiehaus der Raiffeisenbank Gundelfingen, Alte Bundesstraße 58.

 

Eintritt frei.

Anmeldung bitte unter eMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

01.
Feb.
 

 

Reich beschenkt!aktuell55

 

DENZLINGEN „Jedem Kind ein Apfel“, so das Motto der Patenkind-Aktion auf dem Weihnachtsbazar des Erasmus-Gymnasiums Denzlingen. Gemeint waren die 150 Mädchen im indischen Kinderdorf ´Naya Jivan`, allesamt Töchter lepröser Eltern und Mädchen HIV/ pos.

Bei ihrer Weihnachtsaktion unterstützt wurden die Vertreter des Schülerrats, Lorida Ismali, Lukas Kieffer, Fransziska Seifert, Jola Hilpert und Michael Schmidt von den Verbindungslehrerinnen Kerstin Hopfener und Mareike Metz.

 

 

30.
Jan.
 

 

Die "Indienhilfe Wasser ist Leben e.V." hat Geburtstagaktuell54

 

GUNDELFINGEN Gemeinnützig - transparent - effizient - nachhaltig,

so präsentiert sich der Verein ´Indienhilfe Wasser ist Leben `, Ende Januar 2018, 10 Jahre nach Vereinsgründung.

Aus der „Initiative Wasser ist Leben“, beim Schulfest 1995 der Johann-Peter-Hebel Schule Gundelfingen ins Leben gerufen, ist ein bundesweit beachtetes, überkonfessionelles Hilfswerk der Entwicklungszusammenarbeit hervorgegangen.

Partnerorganisation ist die indisch-christliche Frauengemeinschaft „Society of the Helpers of Mary“.

www.societyofthehelpersofmary.org

 

Unter dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ werden ärmste Menschen, vornehmlich Mädchen und Frauen, gefördert. Nahezu 97 % der Spendenmittel fließen in die Förderprojekte. Der Frauenorden gewährleistet die redliche Umsetzung der Fördermittel .

 

 

20.
Jan.
 

 

Schülerinnen und  Schüler der Anne-Frank-Schule Stuttgart besuchen ihr indisches Patenmädchen

Die Anne-Frank-Schule in Stuttgart - Möhringen unterstützt seit vier Jahren ein Patenmädchen im Kinderdorf´Naya Jivan.

Anfang Januar haben Schülerinnen und Schüler im Rahmen eines Partnerschaftsaustausches mit ihrer indischen Schule in Mumbai auch ihr Patenmädchen besucht.

 

Zwei Neuntklässlerinnen berichten

aktuell57

 

Anna Heuschkel und Anika Göttler (Klasse 9 b)

STUTTGART "Am Samstag, 06. Januar 2018, haben wir uns um 6:30 Uhr an unserer Partner-Schule in Mumbai getroffen. Als alle da waren, fuhren wir zusammen mit Schwester Regina, die für die Öffentlichkeitsarbeit der ´Helpers of Mary` zuständig ist und die uns den ganzen Tag begleitet hat, per Bus zum Kinderheim ´Naya Jeevan`, eine Einrichtung der Society of the Helpers of Mary.

Nach einer Stunde Fahrt machten wir eine Pause. Dann gab es Frühstück in einem Restaurant an
der Straße. Das hat aber nur wenigen von uns geschmeckt. Deshalb haben fast nur die Lehrer etwas gegessen.

 

 

 

 

 

© 2017 Indienhilfe Wasser ist Leben. All Rights Reserved. Designed by PK-WebConcept